Ausschreibung Erwachsene

Burgen und Schlösser einmal nicht nur als kulturelles Erbe der Region zu sehen, sondern nach kriminellen Geschichten jenseits der historischen Mauern zu suchen - das ist die Grundlage des überregionalen Schreibwettbewerbs des Odenwaldkreises 2018. Der kriminalistischen Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. 

Der Odenwald ist reich an Burgen und Schlössern, es gibt z. B. die Burgruinen Rodenstein oder Freienstein, die Burg Breuberg, sowie die Schlösser Erbach und Fürstenau. In welchem dieser uralten Gemäuer wird noch so manche "Leiche im Keller" gefunden - ob nun im wahrsten Sinne des Wortes oder aber durch die Aufarbeitung eines Heimatforschers? War die Ausstellung eines bekannten Künstlers im Rittersaal des Schlosses nicht nur künstlerisch wertvoll sondern auch in krimineller Hinsicht unvergesslich?

Der Text darf maximal 9.000 Anschläge (inklusive aller Leerzeichen) umfassen, zuvor nicht veröffentlicht und frei von Rechten Dritter sein.

Texte, die den Anforderungen nicht entsprechen, kommen nicht in die Wertung. Mit einzureichen ist eine Einverständniserklärung zur Veröffentlichung des Beitrages. Pro Autorin bzw. Autor darf nur ein Beitrag eingereicht werden.

Einsendeschluss ist der 31. März 2018 (es gilt das Datum des Poststempels oder des E-Mail-Eingangs).

Die eingereichten Texte werden nicht zurückgesandt. Alle Wettbewerbsbeiträge müssen als Dateien im Format MS-Word zusammen mit Name, Geburtsdatum, Anschrift und Telefonnummer per E-Mail an krimi@odenwaldkreis.de geschickt werden.

Die in der Anthologie veröffentlichten Beiträge werden mit einem Honorar von 50 Euro vergütet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Alternativ können Sie Ihren Text auf CD-Rom per Post an folgende Anschrift senden:

Kreisausschuss des Odenwaldkreises
Kulturmanagement
Kennwort: Krimi-Schreibwettbewerb
Michelstädter Str. 12
64711 Erbach

LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen