Aktuelle Berichte

    „Kleintierzucht ist ein wahres Kulturgut“

    Jung und erfolgreich: Die deutsche Kaninchenzucht Vize-Jugendmeisterin Kristina Kiermeier wurde von Landrat Frank Matiaske (rechts) und dem Kreistagsvorsitzenden Rüdiger Holschuh für ihre Erfolge geehrt.

    Landrat Frank Matiaske hat im Rahmen der 34. Kleintierzüchter-Ehrung des Odenwaldkreises den Beitrag von Kleintierzüchtern zum Erhalt alter Tierrassen erneut gewürdigt. „Der Kreis möchte auch und gerade in dieser herausfordernden Zeit Ihr andauerndes Engagement ehren, denn es ist sehr wichtig, dieses auch in Zukunft aufrecht zu erhalten“. Die Verleihung der Auszeichnungen fand nach dem pandemiebedingten Ausfall im vergangenen Jahr in schöner Kulisse am Angelteich in Michelstadt-Steinbach statt. „Kleintierzucht ist ein wahres Kulturgut – und Sie alle erhalten Kultur damit gut. Ihr Wirken trägt zum wichtigen Erhalt der Artenvielfalt bei, einem Thema, das uns allen am Herzen liegen muss.“ Matiaske stellte fest, dass viele Menschen speziell zu Corona-Zeiten die Leidenschaft für Tiere entdeckt hätten, was in Hinblick auf den Züchternachwuchs eine echte Chance bedeute. Mit diesem schönen Hobby könne man gerade mit Kindern und als Familie viele Emotionen wecken und gemeinsam erleben.

    Unter den Geehrten befanden sich auch einige Kinder und Jugendliche, die bei Wettbewerben bereits beachtliche Erfolge verbuchen konnten.  

    Insgesamt wurden 33 Kleintierzüchter für ihre Erfolge ausgezeichnet, die sie in den vergangenen beiden Jahren bei Ausstellungen auf Kreis- oder Landesebene, bei Deutschen Meisterschaften und internationalen Wettbewerben erzielt hatten. Auch der Kreistagsvorsitzende Rüdiger Holschuh, der die Ehrung gemeinsam mit Matiaske vornahm, lobte das Engagement der Kleintierzüchter. „Unsere Vereine im Kreis haben der schwierigen Situation der letzten Monate getrotzt und bewiesen, dass sie weiterhin erfolgreich agieren und Menschen für ihr Hobby begeistern können. Das möchten wir herausstellen und würdigen“.

    Vorbereitet worden war die Ehrungsfeier durch Markus Fabian und Hiltrud Geyer von der Ehrenamtsagentur des Odenwaldkreises, die das Vereinsleben auf vielfache Weise unterstützt. Musikalisch begleitet wurde der Abend vom Chor des MGV „Eintracht“ 1854 Beerfurth unter der Leitung von Jürgen Martini. Diesjähriger Gastgeber war der Sportfischer-Verein Petri Heil von 1948 e. V. Mümlingtal.

    Für ihre Erfolge in den Jahren 2019/2020 wurden folgende Züchterinnen und Züchter ausgezeichnet:

     

    Geflügelzüchter:

    Stufe 4: Michaela Orth (Höchst), Erich Kayser (Zeilhardt), Roger Lehr (Bad König), Margit und Karl Coy (Bad König), Mariella Müller (Michelstadt); Stufe 3: Fred Heckmann (Groß-Umstadt); Stufe 2: Jürgen Orth (Brensbach), Willi Schüler (Höchst), Jens Trautmann (Reichelsheim), Norbert Mayer (Lützelbach), Adam Daum (Brombachtal), Werner Stemper (Erbach); Stufe 1: Marc Schüler (Höchst)

     

    Kaninchenzüchter:

    Stufe 4: Riccardo Gulino, Kätha und Anton Hoffmann, Harald Mahla, Tom und Nick Hoffmann (alle Bad König), Klaus Gackenheimer (Erbach); Stufe 2: Kristina Kiermeier (Oberzent); Stufe 1: Horst Stellwag (Oberzent)

     

    Reisetaubenzüchter:

    Stufe 4: Herbert Seibert (Groß-Zimmern), Jürgen Weidmann (Reichelsheim), Anton Deigner (Groß-Umstadt); Helmut Leiss (Mossautal); Stufe 3: Robert, Matthias und Jannis Klement (Niedernberg), Georg und Karl Hammann (Brombachtal), Ahmet Sanli (Höchst); Stufe 1: Jannis Klement (Niedernberg)


    31.08.2021


    LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen