Aktuelle Berichte

    Corona-Zahlen bleiben am Sonntag konstant

    Die Zahlen in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie bleiben im Odenwaldkreis am Sonntag (15. August) unverändert: Es gibt 4.542 positive Testergebnisse, 4.324 Personen sind genesen, 172 verstorben. Der Infektionssaldo liegt bei 46.

     

    Die 7-Tage-Inzidenz liegt nach Berechnungen des Robert-Koch-Instituts mit 36,2 weiter über dem Wert für die erste Stufe des Eskalationskonzepts in Hessen (35). Das Gesundheitsamt erfasste in den vergangenen sieben Tagen 35 neue Corona-Infektionen. Mit zwölf gab es die meisten in der Unterzent (Höchst 8, Breuberg 4, Lützelbach 0), gefolgt von Erbach/Michelstadt mit elf (Erbach 4, Michelstadt 7). Sechs Fälle gab es im Gersprenztal (Reichelsheim 5, Brensbach 1, Fränkisch-Crumbach 0), vier in Mossautal/Oberzent (Mossautal 0, Oberzent 4) und zwei in Bad König/Brombachtal (Bad König und Brombachtal je 1).

     

    Der Verwaltungsstab hat in seiner heutigen Sitzung entschieden, vorerst keine Allgemeinverfügung mit neuen Einschränkungen zu erlassen. Das hat folgende Gründe: Zum einen gibt es keine neuen Patienten in den Krankenhäusern, zum anderen sind die derzeitigen Fälle klar eingrenz- und nachverfolgbar. Die betroffenen Personen sind Reiserückkehrer beziehungsweise haben sich im familiären Bereich infiziert.

     

    Im Gesundheitszentrum in Erbach wird derzeit kein Patient behandelt. In Kliniken außerhalb des Kreises befindet sich ein weiterer Patient.


    16.08.2021


    LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen