Untersuchungen im Auftrag von Behörden

  • Eignungsuntersuchungen für Beamte und Anwärter
  • Begutachtungen zur Frage der Dienstfähigkeit von Beamten
  • Begutachtungen für die Sozialbehörden auf der Grundlage der Sozialgesetzbücher
  • Vertrauensärztliche Begutachtungen nach Tarifvertrag Öffentl. Dienst für Angestellte und Arbeiter
  • Begutachtungen nach Beihilferecht (vor allem stationäre Rehamaßnahmen)
  • Begutachtungen im Zuge des Beamtenversorgungsgesetzes
  • Begutachtungen von Prüfungsunfähigkeit für Prüfungsbehörden
  • Begutachtungen über die Termin-, Prozess- sowie Haftfähigkeit für die Gerichte
  • Begutachtungen im Zuge des Kinderjugendhilfegesetzes
  • Begutachtungen im Rahmen des Asylbewerberleistungsgesetzes
  • Eingliederungshilfe nach § 59 SGB XII
  • Untersuchungen nach der Fahrerlaubnisverordnung (LKW, Bus und Taxi)
  • Drogen- und Alkoholscreening
     

Anmeldung und Terminvereinbarung:
Telefon: 06062 70-293

 

Belehrungen nach § 43 IfSG sind bis auf weiteres ausgesetzt!

  • Belehrungen nach § 43 IfSG (Gastronomie / Lebensmittelbereich)
    Solange die Durchführung von Erstbelehrungen nach dem Infektionsschutzgesetz aufgrund der aktuellen Coronavirus-Lage durch die Gesundheitsämter ausgesetzt ist, sollten die Lebensmittelbetriebe eine Liste der neu eingestellten Mitarbeiter führen und mit Tätigkeitsbeginn eine betriebliche arbeitsplatzbezogene Belehrung und Personalschulung durchführen und dokumentieren. Die Erstbelehrung dieser Mitarbeiter durch das Gesundheitsamt sollten die Betriebe dann so schnell wie möglich nachholen.

 

 

 
 







 
 
  

LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen