Solaroffensive im Odenwald

Im Rahmen der Solaroffensive des BUND Hessen und des Odenwaldkreises findet am 13. Oktober ein Onlineseminar statt, zu dem interessierte Bürgerinnen und Bürger eingeladen sind. Foto: BUND Landesverband Hessen

Die fortschreitende Klimaerwärmung und die sich daraus ergebende Notwendigkeit zur Umstellung auf eine treibhausgasneutrale Energieversorgung ist zweifelsohne eine der dringlichsten Aufgaben unserer Zeit. Auch im Odenwald ist die Energiewende in aller Munde. „Spätestens seit dem Beginn der Ukraine-Krise ist die Nachfrage zur Nutzung von Solarstrom nochmals sprunghaft angestiegen“, berichtet der Klimaschutzmanager des Odenwaldkreises Markus Linkenheil. „Viele Odenwälderinnen und Odenwälder möchten schnellstmöglich von externen Energieträgern unabhängiger werden und sich über die aktuellen Möglichkeiten zur Umrüstung informieren.“

 

Zur Beantwortung von entstandenen Fragen soll ein Onlineseminar beitragen: Gemeinsam mit dem BUND Hessen organisiert der Odenwaldkreis am 13. Oktober um 18 Uhr eine Online-Informationsveranstaltung. „Wir möchten unter anderem alle wesentlichen Grundlagen zur Photovoltaik vermitteln und zeigen, wie sich der Weg zur eigenen Anlage darstellen kann“, führt Andrea Graf, Referentin für Energie + Klimaschutz beim BUND Landesverband Hessen aus. Weitere Themen sollen darüber hinaus aber auch die Nutzung steuerlicher Vorteile oder Strategien zur Steigerung der Eigenstromnutzung sein. „Wir haben kompetente Referentinnen und Referenten eingeladen, die im Anschluss auch für alle Fragen der Teilnehmenden zur Verfügung stehen“, so Graf.

 

Die Veranstaltung findet online statt und ist für alle Teilnehmenden kostenlos. Anmelden kann man sich per E-Mail unter m.linkenheil@odenwaldkreis.de. Der Versand der Links für den Zugang zur Onlineplattform erfolgt wenige Tage vor der Veranstaltung.


13.09.2022


LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen