Hospitalisierungsinzidenz bei 2,43

Die Zahl der positiven Corona-Testergebnisse ist seit Freitag (22. Oktober) um 55 auf 5.206 gestiegen. Davon gelten 4.877 Personen als genesen (plus 21), 178 sind verstorben (konstant). Der Infektionssaldo liegt bei 151.

 

Die 7-Tage-Inzidenz beträgt nach eigenen Berechnungen aktuell 97,2. Das Gesundheitsamt erfasste in den vergangenen sieben Tagen 94 neue Corona-Infektionen. Mit 42 gab es die meisten in Erbach/Michelstadt (Erbach 13, Michelstadt 29), gefolgt von der Unterzent mit 25 (Höchst 7, Breuberg 8, Lützelbach 10). Im Gersprenztal gab es elf Fälle (Reichelsheim 3, Brensbach 6, Fränkisch-Crumbach 2), in Bad König/Brombachtal zehn (Bad König 8, Brombachtal 2) und in Mossautal/Oberzent sechs (Mossautal 0, Oberzent 6). Von den 94 infizierten Personen waren 16 vollständig geimpft.

 

Die große Fallzahlensteigerung in Michelstadt ist auf einen Ausbruch in einem Unternehmen zurückzuführen, das in einem Stadtteil ansässig ist. Nachdem mehrere Schnelltests der Mitarbeiter, die in Gemeinschaftsunterkünften untergebracht sind, positiv ausgefallen waren, war das Gesundheitsamt vor Ort, um Abstriche für PCR-Tests vorzunehmen. Bis zum gestrigen Meldeschluss lagen noch nicht alle Testergebnisse vor.

 

Auf der Corona-Station im Gesundheitszentrum Odenwaldkreis (GZO) in Erbach werden drei Patienten behandelt, davon einer intensivmedizinisch. In Kliniken außerhalb des Kreises befinden sich drei weitere Personen.

 

Nach Angaben des Robert Koch-Instituts liegt die Hospitalisierungsinzidenz in Hessen bei 2,43 (Stand 25.10., 00:00 Uhr); laut dem Land Hessen sind aktuell 144 Intensivbetten mit Corona-Patienten belegt, davon 130 Patienten mit einer bestätigten Infektion.


26.10.2021


LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen