Drei neue Fälle am Donnerstag – Inzidenz weiter gesunken

Am Donnerstag (10. Juni) stieg die Zahl der positive Corona-Testergebnisse um drei auf 4.427. Davon gelten 4.203 Personen bereits als genesen – fünf mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle bleibt konstant bei 170. Der Infektionssaldo sinkt leicht auf 54.

 

Die 7-Tage-Inzidenz sinkt nach Berechnungen des Robert-Koch-Instituts bei 19,6 (Stand 11.06., 00:00 Uhr). Das Gesundheitsamt erfasste in den letzten sieben Tagen 19 neue Corona-Infektionen. Mit zehn gibt es die meisten in der Unterzent (Höchst 4, Breuberg 1, Lützelbach 5), gefolgt von Bad König/Brombachtal mit vier (Bad König 4, Brombachtal 0). In Erbach/Michelstadt gab es drei Fälle (Erbach 1, Michelstadt 2) und in Mossautal/Oberzent sowie im Gersprenztal einen Fall (Mossautal 1, Oberzent 0, Reichelsheim 1, Brensbach und Fränkisch-Crumbach je 0).

 

Die 19 Fälle verteilen sich wie folgt auf die unterschiedlichen Altersgruppen: 0 bis 9 Jahre (3), 10 bis 19 Jahre (4), 20 bis 29 Jahre (3), 30 bis 39 Jahre (5), 40 bis 49 Jahre (2), 60 bis 69 (1), 70 bis 79 Jahre (1). Derzeit gibt es keine Fälle bei Personen zwischen 50 und 59 Jahren und bei denen über 80 Jahren.

 

Auf den Corona-Stationen im Gesundheitszentrum in Erbach werden derzeit vier Patienten behandelt. Einer davon befindet sich auf der Intensivstation. In Kliniken außerhalb werden sieben weitere Patienten betreut.

 

Da sich die Corona-Lage im Odenwaldkreis entspannt hat, werden ab dem 14. Juni nur noch zweimal pro Woche die aktuellen Zahlen bekannt gegeben: dienstags und freitags. Sollte es zu einer großen Zunahme von Infektionsfällen oder anderen Ereignissen kommen, die kurzfristige Meldungen erfordern, wird natürlich wieder tagesaktuell berichtet.


11.06.2021


LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen