7-Tage-Inzidenz sinkt unter 100

Auch am Montag (12. April) gab es lediglich drei neue positive Corona-Testergebnisse. Die Gesamtzahl steigt daher auf 3.644. 18 weitere Personen gelten als genesen (Gesamt 3.299). Bereits Ende März ist eine weitere Person in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben, der Todesfall wurde dem Gesundheitsamt aber erst jetzt gemeldet. Die Person war zwischen 80 und 90 Jahre alt und lebte im häuslichen Umfeld. Insgesamt sind es nun 160 Tote. Der Infektionssaldo sinkt auf 185.

 

Auch die 7-Tage-Inzidenz sinkt erneut und beträgt nach Berechnung des Robert-Koch-Instituts 97,2 (Stand 13.04., 00:00 Uhr). Das Gesundheitsamt erfasste in den vergangenen sieben Tagen 94 neue Corona-Infektionen. Mit 37 gibt es die meisten in der Unterzent (Höchst 19, Breuberg 12, Lützelbach 6), gefolgt von Erbach/Michelstadt mit 24 (jeweils 12). In Mossautal/Oberzent gab es 14 Fälle (Mossautal 2, Oberzent 12), in Bad König/Brombachtal elf (Bad König 7, Brombachtal 4) und im Gersprenztal acht (Reichelsheim 4, Brensbach 4, Fränkisch-Crumbach 0).

 

Auf den Corona-Stationen des Gesundheitszentrums in Erbach werden derzeit sieben Patienten behandelt. Davon benötigen vier eine intensivmedizinische Betreuung. In Kliniken außerhalb des Kreises befinden sich vier weitere Patienten.

 

Von einer Quarantäne betroffen ist eine Gruppe des Kindergartens Mümling-Grumbach.


13.04.2021


LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen