Freiwilliges Ökologisches Jahr im Odenwaldkreis

Anastasia von Au, derzeitige FÖJlerin des Odenwaldkreises, im Einsatz bei einem Außentermin

Auch in diesem Jahr bietet die Kreisverwaltung des Odenwaldkreises Schulabgängern eine Alternative zum direkten Beginn einer Ausbildung oder eines Studiums: Ab dem 1. August steht ein Platz für das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) am Standort Reichelsheim zur Verfügung. Mit dem Absolvieren des FÖJ erhalten Interessierte unter 27 Jahren die Möglichkeit, praktische Erfahrungen in den Berufsfeldern Ökologie, Umwelt- und Naturschutz und Landschaftspflege zu erhalten und die Übernahme eigener Verantwortung zu lernen. In Hessen kann das FÖJ auch als praktischer Teil der Fachhochschulreife anerkannt werden.

 

Die zu vergebende Stelle richtet sich in erster Linie an diejenigen, die ein ausgeprägtes Interesse an der Arbeit im Bereich Naturschutz haben. Die Aufgaben sind vielfältig und abwechslungsreich und reichen von praktischen Tätigkeiten, wie der eigenständigen Durchführung von Pflegemaßnahmen für die Erhaltung von Lebensräumen verschiedener Tier- und Pflanzenarten über Kartierungsarbeiten im Gelände bis hin zur Überprüfung von durchgeführten Landschaftspflegearbeiten Dritter. Je nach Neigung kann der Fokus der Tätigkeiten sowohl im Außendienst als auch im Büro am PC liegen. Auch Themenschwerpunkte, wie Projekte zu und über bestimmte Tier- und Pflanzenarten und Umweltbildung, können gesetzt werden. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Unteren Naturschutzbehörde in Erbach und den Naturschutzverbänden wie NABU und BUND des Odenwaldkreises, besteht die Möglichkeit, auch dort einen Einblick in die Naturschutzarbeit zu erhalten.

Voraussetzung für eine Bewerbung auf die FÖJ-Stelle in Reichelsheim ist ein Pkw-Führerschein. Bewerbungen müssen über das Naturschutzzentrum Hessen in Wetzlar eingereicht werden. Die Bewerbungsgespräche mit der Einsatzstelle in Reichelsheim können, entsprechend der aktuellen Lage, telefonisch oder online geführt werden. Nach Möglichkeit wird auch ein Probearbeitstag angeboten. Für weitere Informationen stehen Julia Kreimeier (Tel.: 06062/70-1859) und Jessica Lettmann (Tel.: 06062/70-1851) von der Abteilung Landschaftspflege und Naturschutz gern zur Verfügung.

 

FÖJ-Informationsveranstaltungen finden online statt

 

Interessierte potenzielle Bewerber können sich zudem im Rahmen der digitalen FÖJ-Wochen vom 15. März bis 1. April 2021 umfassend online informieren. Die Koordinierungsstelle des Landes Hessen hat das Angebot als Ersatz für die sonst stattfindende FÖJ-Messe geschaffen. Im Rahmen der Info-Wochen stellen die jeweiligen Einsatzstellen ihre vakanten FÖJ-Plätze in separaten Gesprächsterminen à 45 Minuten vor und geben Auskunft zu Arbeitsgebieten und Rahmenbedingungen vor Ort.

 

Die Abteilung Landschaftspflege und Naturschutz in Reichelsheim präsentiert sich am Freitag, 19. März, von 19.00 bis 19.45 Uhr – in dieser Zeit können sich Interessenten ein umfassendes Bild von der Stelle machen und den Betreuern und der derzeitigen Stelleninhaberin Fragen stellen. Eine Anmeldung ist noch bis zum 18. März unter www.foej-hessen.de möglich.

 

Im Vorfeld der FÖJ-Info-Wochen steht der Träger Naturschutz-Zentrum Hessen am 8. März in einer Online-Informationsveranstaltung zwischen 18.00 bis 19.00 Uhr für Fragen bereit. Auch hierfür erfolgt die Anmeldung online unter der oben genannten Webseite.

 

Weiterführende Informationen zum FÖJ und zum Bewerbungsverfahren sind unter www.foej-nzh.de zu finden. 

 


05.03.2021


LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen