29 neue positive Corona-Testergebnisse am Mittwoch – Inzidenz steigt auf 151

29 weitere positive Corona-Testergebnisse sind die Bilanz des Mittwochs (18. November). Dadurch erhöht sich die Gesamtzahl auf 1.142. 835 Personen gelten bereits als genesen – 19 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle bleibt konstant bei 72, daher ergibt sich ein Infektionssaldo von 235.

 

Das Robert-Koch-Institut errechnet für den Odenwaldkreis eine 7-Tage-Inzidenz von 151 (Stand 19.11., 00:00 Uhr). In den vergangenen sieben Tagen gab es 146 Neuinfektionen. Am stärksten betroffen ist die Unterzent mit 67 (Höchst 39, Breuberg 17, Lützelbach 11), gefolgt von der Region Erbach/Michelstadt mit 31 Fällen (Erbach 22, Michelstadt 9). In Bad König/Brombachtal gab es 28 Infektionen (Bad König 16, Brombachtal 12), im Gersprenztal zehn (Reichelsheim 5, Brensbach 1, Fränkisch-Crumbach 4) und in Mossautal/Oberzent ebenfalls zehn (Mossautal 1, Oberzent 9).

 

Seit gestern stehen Schülerinnen und Schüler aus einer Klasse der Ernst-Göbel-Schule (Höchst) und einer des Gymnasiums Michelstadt unter Quarantäne.

 

In Gesundheitszentrum in Erbach werden 26 Patienten auf der Corona-Station behandelt (Stand 19.11., 7:15 Uhr). Davon werden drei Personen intensivmedizinisch betreut, bei fünf steht das Testergebnis noch aus und acht wurden mittlerweile negativ getestet, bleiben aber zur Sicherheit auf der Station. In Kliniken außerhalb des Kreises befinden sich neun weitere Personen.


19.11.2020


LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen