Wochen-Inzidenz bei mehr als 20

Im Odenwaldkreis gibt es mittlerweile acht weitere nachgewiesene Infektionen mit dem Corona-Virus, insgesamt sind es nun 519 (Stand 14.10., 12:10 Uhr). Es gibt einen Genesenen mehr (insgesamt 431), die Zahl der Verstorbenen beträgt unverändert 63. Somit liegt der Infektionssaldo bei 25.

 

Drei Personen werden in Krankenhäusern behandelt, zwei im Gesundheitszentrum Odenwaldkreis in Erbach, einer in einer Klinik außerhalb des Kreises.

 

Mit der aktuellen Entwicklung hat der Odenwaldkreis nach Mitteilung des Landes die Sieben-Tage-Inzidenz von 20 erreicht und liegt nun bei einem Wert von 21,7 (Stand 14.10., 00:00 Uhr). Damit hat der Kreis die erste vom Land festgelegte Warnstufe überschritten.

 

Das bedeutet, dass es im Landratsamt wieder einen regelmäßigen Austausch des Krisenstabs gibt. Die Fallzahlen werden dabei auch bezogen auf fünf Teilregionen betrachtet, in die der Kreis eingeteilt wurde (Gersprenztal, Oberzent/Mossautal, Erbach/Michelstadt, Bad König/Brombachtal und Höchst/Breuberg/Lützelbach). Wenn in einer dieser Regionen die Zahl aktiver Fälle von 20 überschritten wird, wird dies mitgeteilt. Derzeit ist das nicht der Fall.


14.10.2020


LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen