Zahl der Corona-Fälle wieder angestiegen

Nachdem die Gesamtzahl der mit dem Corona-Virus Infizierten im Odenwaldkreis über mehrere Tage relativ stabil geblieben war, ist heute (Stand 31.07., 12.15 Uhr) leider, wie andernorts auch, ein neuer Anstieg zu verzeichnen. Bis zur offiziellen Erhebung um 12.15 Uhr waren sieben neue Infektionsfälle dazugekommen, danach weitere vier. Die Gesamtzahl liegt nun bei 425. Die vier weiteren Fälle werden in die nächste Statistik einfließen.

 

Bei den Infizierten handelt es sich um Mitglieder von Familien, die miteinander verwandt sind. Das zeigt, dass auch im familiären Umfeld Abstandsregeln eingehalten werden müssen. Das Ausbruchsgeschehen ist lokal begrenzt. Ein Pflegeheim ist nicht betroffen. Die Ursache des Ausbruchs lässt sich nicht auf ein bestimmtes Ereignis zurückführen, etwa eine Familienfeier; es handelt sich auch nicht um Reiserückkehrer.

 

Das Gesundheitsamt hat sowohl Quarantänemaßnahmen verhängt und ist aktiv in der Nachverfolgung von Kontaktpersonen.

 

Weil die Fälle örtlich eindeutig zuzuordnen sind, wird heute keine monatliche, nach Kommunen unterteilte Fall-Statistik veröffentlicht. Der Odenwaldkreis bleibt so bei seiner Linie, in seinen Veröffentlichungen keine Rückschlüsse auf Wohnorte einzelner Infizierter zuzulassen.

 

Die neue Entwicklung ist in der vom Land Hessen ermittelten Sieben-Tage-Inzidenz (Stand 31.07., 00:00 Uhr) noch nicht abgebildet. Dieser Wert liegt noch bei eins.

 

In Krankenhäusern wird derzeit kein Covid-Patient behandelt. Die Zahl der Genesenen (355) und Verstorbenen (63) hat sich nicht geändert.


31.07.2020


LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen