Mit kreativen Konzepten gegen die „Schockstarre“

Publikumserfolg: eine Szene aus dem Stück „Alice – Folge dem weißen Kaninchen!“, das das Theaterteam Spiellust im August 2018 im Stadtgarten in Michelstadt inszeniert hatte. Nun wird es im Rahmen des Kultursommers als Film präsentiert. Foto: Theaterteam Spiellust

Trotz oder gerade wegen der bestehenden Corona-Vorgaben haben etliche Kulturveranstalter im Odenwaldkreis mit neuen Konzepten ein abwechslungsreiches Programm im Rahmen des in diesem Jahr bis zum 15. November erweiterten Kultursommers Südhessen zusammengestellt. Viele Kunst- und Kulturschaffende freuen sich, wieder auftreten zu dürfen.

 

Neu ist die „Kulturbühne Odenwald“ mit zahlreichen Künstlern, Kulturschaffenden und Kulturveranstaltern wie dem Theaterteam Spiellust, dem Förderverein Freilichtbühne Bad König e. V., dem Unterholz Club mit Peripherique und Tischler Veranstaltungstechnik Hüttenwerk Musik. Sie führen auf dem Außengelände des Hüttenwerks in Michelstadt/Asselbrunn eine Veranstaltungsreihe durch. Die Macher wollen „ein Zeichen setzen und der allgemeinen Schockstarre entgegenwirken“, so Roger Tietz vom Theaterteam Spiellust.

 

Die Reihe beginnt am Samstag, 11. Juli 2020, mit einem Konzert der Gruppe „Lichtenberg“. Alle Termine, bei denen neben Konzerten auch Poetry Slam, Film, Livetheater und Lesung angeboten werden, sind unter www.kulturbuehne-odw.de eingestellt.

 

Das Theaterteam Spiellust ist mit zwei Produktionen dabei: Am 31. Juli, 20:00 Uhr, wird „Alice – Folge dem weißen Kaninchen!“ als Film präsentiert. Für die im August 2018 in Michelstadt aufgeführte Inszenierung wurde der Verein in diesem Jahr mit dem Deutschen Ama-teurtheaterpreis „amarena 2020“ in der Kategorie „Inszenierung im ländlichen Raum“ ausgezeichnet. Zudem erhält die für den 23. Juli 2020 angesetzte Theatermusical-Premiere für „Gerd – Königin des Odenwaldes“ ein neues Konzept: Das Ensemble produziert einen Film, der auch im Außenbereich des Hüttenwerks präsentiert wird. Die Premiere ist für den Herbst vorgesehen. Die Termine werden zu gegebener Zeit eingestellt unter www.spiel-lust.com.

 

„Sound of the forest“ im Livestream

 

Nachdem 2018 das Festival Sound of the forest wegen Waldbrandgefahr abgesagt werden musste, fällt es in diesem Jahr Corona zum Opfer. Die Macher sorgen aber dafür, dass Freunde des Festivals nicht ganz darauf verzichten müssen. Geplant ist ein Kooperationsprojekt mit Livestream-Übertragung durch „ARTE“. Sie findet am 1. August 2020 ab 15:00 bis etwa 23:00 Uhr statt. Details werden unter www.sound-of-the-forest.de bekannt gegeben. 

 

Das besondere Gefühl „Keep Swinging“ bieten die „Drei vom Lande“. Das Trio lädt zum „Swing-Frühstück“ ein und spielt in dieser Veranstaltungsreihe bis einschließlich 6. September 2020 jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat von 10:00 bis 11:30 Uhr in der Wandelhalle in Bad König. Weitere Informationen unter www.skulpturenpark-odenwald.de.tl.

 

Titel aus der goldenen Ära des Jazz bietet auch das Konzert der Evangelischen Michaelsgemeinde Reichelsheim mit dem Blue Monday Swingtett am 16. August 2020 ab 18:00 Uhr auf dem Platz vor der Ev. Michaelskirche in Reichelsheim. Zu hören sein werden aber auch Latin-Rhythmen, Tangos sowie Evergreens und Hits der 20er bis 60er Jahre. Informationen unter www.michaelsgemeinde-reichelsheim.ekhn.de.

 

Illumination und Führung durch den Skulpturenpark verspricht die Bürgerstiftung Breuberg am 11. September 2020 ab 17:30 bis 23:30 Uhr. Bei der „Nacht der Kunst“ in der Breuberg Aue in Breuberg/Neustadt werden den Besuchern die Skulpturen vorgestellt. Informationen unter www.buergerstiftung-breuberg.de.

 

Auch Angebote für Literatur-Freunde

 

Auch Freunde der Literatur kommen beim Kultursommer Südhessen 2020 nicht zu kurz: Eine Krimi-Lesung, das Voting der Preisträger sowie die Preisübergabe und Vorstellung der neuen Krimi-Anthologie erleben Krimifreunde am 11. September 2020 ab 19:30 Uhr bei der 10. Preisverleihung des Krimi-Schreibwettbewerbs des Odenwaldkreises. Erstmals entscheidet das Publikum, welcher der drei Nominierten beim Erwachsenen-Schreibwettbewerb nach der Lesung seines Kurzbeitrages das Preisgeld von 2.000 Euro erhalten wird. Vorgestellt werden auch die Preisträger des Jugend-Schreibwettbewerbs. Anmeldungen nimmt Ute Naas vom Kulturmanagement des Odenwaldkreises unter u.naas@odenwaldkreis.de entgegen. Der Ort der Veranstaltung ist noch offen.

 

In der Güterhalle in Höchst i. Odw. präsentieren die Güterhalle Höchst GbR und Gemeinde Höchst i. Odw. eine Lesung „mit viel Lustig“. Unter dem Titel „Das Lesen der Anderen“ mit Jörg Becker versprechen die Veranstalter am 17. September 2020 ab 19:30 Uhr erlesen komische Unterhaltung. Informationen unter www.gueterhalle-hoechst.de.

 

Ebenfalls literarisch folgt am 19. September 2020 die beliebte Reihe „Autoren in der Rentmeisterei“ in Bad König. Ab 19:30 Uhr liest die bekannte Schauspielerin Eva Mattes aus Jane Austen: „Anne Elliot oder die Kraft der Überredung“. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.literaturhandlung-paperback.de.

 

Des Weiteren in der Planung befinden sich eine Special Edition des im letzten Jahr erstmals durchgeführten Festivals „Circle of Leaves“. Alle Informationen mit dem aktuell noch nicht feststehenden Termin werden auf der Homepage www.circle-of-leaves.com eingestellt.

 

„Summer Beats“ für Jugendliche

 

Von Jugendlichen für Jugendliche findet im Rahmen des „JUNGEN KUSS“ zum zweiten Mal das Festival „Summer Beats“ statt, nämlich vom 4. bis 6. September 2020. Alle Informationen finden sich zu gegebener Zeit unter www.sound-of-schools.de.

 

Die Veranstalter haben für ihre Events ein entsprechendes Hygienekonzept ausgearbeitet, das jederzeit der aktuellen Situation angepasst werden kann. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf die teilweise Begrenzung der Teilnehmerzahl.

 

Nicht alle Veranstalter können corona-bedingt ihr Kulturprogramm anbieten. Großveranstaltungen dürfen noch immer nicht durchgeführt werden. So mussten auch weit über den Odenwaldkreis hinaus bekannte Veranstaltungen leider abgesagt werden, darunter etwa der Erbach-Michelstädter Theatersommer, das Finkenbach Festival, die Freilichtbühne Bad König, das Breuberger Kunstsymposium „Stone & Wood“, die von der Ev. Kirchengemeinde Beerfelden geplante Uraufführung eines Werks von Iris Thierolf und die „Nacht der offenen Museen“. Der Odenwaldkreis hofft mit den vielen im Kulturbereich Aktiven, dass diese beliebten Großveranstaltungen 2021 wieder durchgeführt werden können.

 

An den beliebten „Tagen des offenen Ateliers“ im Rahmen des Kultursommers festhalten wollen zahlreiche Künstlerinnen und Künstler und am 19. und 20. September 2020 unter Einhaltung der Corona-Vorgaben ihre Türen für Kunstinteressierte öffnen. Hierzu gibt es zu gegebener Zeit einen aktuellen Pressehinweis.

 

Aktuelle Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen gibt es auf der Homepage des Kultursommers Südhessen www.kultursommer-suedhessen.de. Als Ansprechpartnerin im Odenwaldkreis ist Ute Naas vom Kulturmanagement unter der Telefonnummer 06062 70-217 beziehungsweise der E-Mail-Adresse: u.naas@odenwaldkreis.de zu erreichen.


09.07.2020


LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen