Sternsinger zu Besuch im Landratsamt

Mit Freude dabei: Auch die Erbacher Sternsinger kennen viele Lieder und bringen sie bei ihren Besuchen zu Gehör, so wie hier im Büro von Landrat Frank Matiaske.

Königlicher Besuch: Landrat Frank Matiaske empfängt die Sternsinger in seinem Büro.

 

Es ist eine gute Tradition, dass die Sternsinger rund um den 6. Januar, den Dreikönigstag, auch das Landratsamt besuchen. Landrat Frank Matiaske empfing sie heute in seinem Büro. Danach zeichneten sie den Segensspruch „20*C+M+B*19“ an eine Tür. Die Abkürzung steht für „Christus Mansionem Benedicat“, zu Deutsch: „Christus segne dieses Haus“. Außerdem baten sie um Spenden. In diesem Jahr lautet das Motto der Sternsinger-Aktion „Segen bringen, Segen sein. Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit!“. Im Mittelpunkt steht die Hilfe für Kinder mit Behinderung, was beispielhaft am Leben jener Kinder in der peruanischen Hauptstadt Lima gezeigt wird.

 

Matiaske gab nicht nur eine Spende, sondern ließ sich von den Kindern auch über die Aktion informieren. „Ich finde Euren Einsatz toll, wünsche Euch viel Erfolg beim Sammeln und Gottes Segen.“ Die Sternsinger erinnern an die Weisen aus dem Morgenland, die das Jesuskind besucht und ihm Geschenke gemacht haben. Sie waren der biblischen Überlieferung zufolge einem Stern gefolgt, der sie zur Krippe geführt hatte.

 

In Erbach machen insgesamt rund 30 Kinder und Jugendliche bei der Sternsinger-Aktion mit. Organisiert wird sie von der Erbacher Pfarrei St. Sophia, unter anderem vom Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Andreas Mader. Die Sternsinger sind in mehreren Gruppen unterwegs; Mader begleitete diejenige, die das Landratsamt besucht hat. Ihm zufolge haben die Erbacher Sternsinger im vergangenen Jahr rund 7.000 Euro an Spenden gesammelt. Sie sind hauptsächlich in Erbach unterwegs, aber auch im Gebiet der Gemeinde St. Leonhard, St. Konrad von Parzham in Oberzent-Beerfelden.

 

In ganz Deutschland beteiligen sich rund 300.000 Mädchen und Jungen an der Aktion. Mit dem Geld, das die Sternsinger sammeln, unterstützt die Aktion Dreikönigssingen des Kindermissionswerks – das ist das Kinderhilfswerk der katholischen Kirche in Deutschland –jährlich rund 1.400 Projekte für Kinder in Not.

 

 

 


09.01.2019


LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen