Auszeichnung für langjährige ehrenamtliche Arbeit im Odenwaldkreis

Für ihr vielfältiges ehrenamtliches Engagement wurden Leonhard Bein (zweiter von links) und Hans Ripper (zweiter von rechts) mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet. Georg Schnellbächer (Mitte) erhielt von Landrat Frank Matiaske die Ehrenplakette des Odenwaldkreises in Bronze. Zu den ersten Gratulanten gehörte Kreisbeigeordnete Anni Resch.

Mit der kleinen Geschichte über vier Kollegen namens Jeder, Jemand, Irgendjemand und Niemand, die sich alle vor einer Aufgaben drücken, begann Landrat Frank Matiaske die Feierstunde zur Verleihung von Landesehrenbriefen und der Ehrenplakette des Odenwaldkreises am Mittwochabend im Landratsamt in Erbach. „Im Gegensatz zu diesem Negativbeispiel für ehrenamtliche Arbeit darf ich heute drei Vorbilder für bürgerschaftliches Engagement auszeichnen. Sie stehen stellvertretend für all die Odenwälder Bürgerinnen und Bürger, die mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz zum sozialen Leben im Kreis beitragen. Dafür danke ich ihnen auch im Namen aller politischen Gremien“, wandte sich der Landrat an die Ehrengäste des Abends Leonhard Bein (Reichelsheim), Hans Ripper (Erbach) und Georg Schnellbächer (Reichelsheim), bevor er die entsprechenden Urkunden und ein kleines Präsent überreichte.

 

Zu den ersten Gratulanten für die Auszeichnung durch das Land Hessen beziehungsweise den Odenwaldkreis gehörte Anni Resch, die als Kreisbeigeordnete für das Ehrenamt im Odenwaldkreis verantwortlich ist, und, in Vertretung für Reichelsheims Bürgermeister Stefan Lopinsky, Christa Frank aus dem Gemeindevorstand.

 

Mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen wurde Leonhard Bein ausgezeichnet. Er ist seit 1992 Kreisfischereiberater, war elf Jahre Gemeindevertreter in Reichelsheim und über 30 Jahre Vorsitzender des Sportfischervereins seiner Heimatgemeinde.

 

Den zweiten Ehrenbrief des Abends erhielt Hans Ripper, der seit 1984 im Vorstand des Kreisverbandes Odenwald des Bundes der Vertriebenen und Sudetendeutschen Landsmannschaft ist. Unter anderem übernahm er das Amt des Schriftführers und des Kassenwartes. Auch bei der Freiwilligen Feuerwehr Schönnen ist Ripper seit 1975 ein aktives Vorstandsmitglied. Zusätzlich kann die außerdem die katholische Pfarrgemeinde St. Sophia in Erbach auf ihn zählen: Dort ist er seit 1983 Mitglied des Pfarrgemeinderats.

 

Die Ehrenplakette des Odenwaldkreises in Bronze – eine Auszeichnung, über deren Vergabe das Kreistagspräsidium entscheidet – erhielt Georg Schnellbächer. Er war insgesamt acht Jahre Kreistagsabgeordneter des Odenwaldkreises und währenddessen sogar stellvertretender Kreistagsvorsitzender. Außerdem engagierte er sich von 2011 bis 2017 als Mitglied des Aufsichtsrates der Odenwald-Regional-Gesellschaft mbH (OREG) und war von 2011 bis 2006 Gemeindevertreter in seiner Heimat Reichelsheim. Neben der Politik kümmerte sich Schnellbächer auch um den Sport. So ist er Vorsitzender der Ortsgruppe Reichelsheim und stellvertretender Vorsitzender des Bezirks VI –Odenwaldkreis des Odenwaldklubs. Außerdem war er von 1970 bis 2003 Turnübungsleiter verschiedener Gruppen im KSV Reichelheim. Für sein ehrenamtliches Engagement erhielt Schnellbächer bereits des Ehrenbrief des Landes Hessen und die bronzene Verdienstmedaille der Gemeinde Reichelsheim.


07.05.2018


LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen