Tierschutz

Nach dem Tierschutzgesetz darf niemand einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen. Wer ein Tier hält oder betreut, muss dieses seiner Art und seinen Bedürfnissen entsprechend angemessen ernähren, pflegen und verhaltensgerecht unterbringen.

Die Amtstierärztinnen und Amtstierärzte sowie die Tiergesundheitsaufseherinnen und Tiergesundheitsaufseher haben u.a. die Aufgabe, das Leben und Wohlbefinden der Tiere als Mitgeschöpfe zu schützen. Wichtige Aufgaben sind z.B. die amtliche Überwachung landwirtschaftlicher Tierhaltungen, Schlachthöfe und Tiertransporte, Tierheime und Tierpensionen, private Tierhaltungen, Zoohandlungen, Hunde- und Katzenzuchten, Reit- oder Zirkusbetriebe. Weiterhin gehen Sie Meldungen über Verstöße gegen den Tierschutz nach. Auch die Ahndung von Verstößen gegen das Tierschutzgesetz, die Einleitung von Ordnungswidrigkeits- und Strafverfahren zählt zu den Aufgaben des Teams Tierschutz.

Sie erreichen uns direkt über die E-Mail-Adresse tierschutz@odenwaldkreis.de

Tierseuchenbekämpfung

Zur Tierseuchenbekämpfung gehört sowohl die Verhütung und Bekämpfung der vom Tier auf den Menschen übertragbaren Krankheiten (Zoonosen), wie z.B. BSE, Salmonellosen, Tuberkulose, Brucellose oder Tollwut als auch von wirtschaftlich bedeutsamen Tierseuchen wie z.B. MKS, Schweinepest oder Geflügelpest. Tierseuchenbekämpfung umfasst daher bereits -neben strikten Hygienemaßnahmen- die regelmäßige Überwachung der Tierbestände durch Blut- oder Milchuntersuchungen, ggf. eine vorbeugende Impfung, eine lückenlose Kennzeichnung der Tiere, ein zentrales Melde-und Berichtswesen sowie eine unschädliche Entsorgung von allen Stoffen tierischer Herkunft, die seuchenhygienisch bedenklich sein könnten.

 

Formulare und Merkblätter

 

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach § 11 Abs. 1 Tierschutzgesetz (pdf)

Merkblatt zur Afrikanischen Schweinepest für Landwirte (pdf) und Jäger (pdf)

Informationen zur Kennzeichnung von Tieren finden Sie auf den Seiten des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Merkblatt und Formular zur Meldung von Tierbeständen (pdf)

Antrag auf Anerkennung eines Haltungsbetriebs mit kontrolliertem Risiko für klassische Scrapie (pdf)

Ihre Ansprechpartner im Bereich Tierschutz und Tierseuchenbekämpfung:

Arnd zur Megede
amtlicher Tierarzt
Telefon: 06062 70-1207
E-Mail: a.megede@odenwaldkreis.de
 

Dr. Michael Sallmann
Amtstierarzt
Telefon: 06062 70-1218
E-Mail: m.sallmann@odenwaldkreis.de
 

Barbara Weber
Tiergesundheitsaufseherin
Telefon: 06062 70-1206
E-Mail: b.weber@odenwaldkreis.de
 

Susanne Weber
Tiergesundheitsaufseherin
Telefon: 06062 70-1211
E-Mail: s.weber@odenwaldkreis.de
 

Helmut Keil
Sachbearbeitung Verwaltung
Telefon: 06062 70-1203
E-Mail: h.keil@odenwaldkreis.de
 

Manfred Schuh
Sachbearbeitung Verwaltung
Telefon: 06062 70-1217
E-Mail: m.schuh@odenwaldkreis.de

 

Ansprechpartnerin für Anträge nach § 11 TSchG:

Martina Eckart
Telefon: 06062 70-1205
Geschäftszimmer, Sachbearbeitung Verwaltung
E-Mail: m.eckart@odenwaldkreis.de

LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen