10. Krimi-Schreibwettbewerb des Odenwaldkreises

 

Das Thema des 11. Krimi-Schreibwettbewerb des Odenwaldkreises lautet


"Mörderischer Odenwald"

 

Dabei legt sich der Veranstalter nicht auf eine Epoche fest. Ob nun Geschichten aus längst vergangener Zeit, der Gegenwart oder gar zukunftsweisend - das ist der/dem Autor*in überlassen.

Der Odenwald ist bekannt für seine kulinarischen Köstlichkeiten und den vielen Möglichkeiten, sich im Wald aktiv zu betätigen. Doch der Odenwaldkreis kann auch anders. Viele Autor*innen rückten den Odenwald in ihren „mörderischen“ Büchern in den Fokus.

Der diesjährige Krimi-Schreibwettbewerb ist dem 50-jährigen Jubiläum des Odenwaldkreises gewidmet, aus diesem Grunde muss sich der Tatort im Odenwaldkreis befinden. Wir sind gespannt, mit welchen mörderischen Plätzen Sie Kontakt aufgenommen haben. Wie gewohnt, werden ein Erwachsenen- und ein Jugendschreibwettbwerb ausgelobt.

Erforderliche Merkmale für einen Krimi, die das Jurorenteam bei seiner Bewertung einfließen lassen wird, sind:  
Die Krimibeiträge sollten die Verübung und/oder Aufklärung einer oder mehrerer Straftaten beinhalten und im Odenwaldkreis stattfinden.

Die Gewinnerinnen und Gewinner werden bei der Preisverleihung in Erbach am 26. August 2022  ihre Kurzkrimis persönlich vorstellen und ihre Preise entgegen nehmen.

Darüber hinaus werden die 30 bestbewerteten Kurzkrimis des Erwachsenen-Schreibwettbewerbs und die besten der drei Jugendkategorien, von 11 bis 12 Jahre, von 13 bis 15 Jahre und von 16 bis 17 Jahre, in der Anthologie "Mords Odenwald" veröffentlicht. 

Einige Anregungen für Ihre bestimmt vielseitigen literarischen kriminellen Handlungen zum Thema:

Kennen Sie schon den Galgen in Oberzent/Beerfelden? Viele Geschichten rangen sich um ihn. Oder den Lindelbrunnen in Mossautal/Hiltersklingen. Dort könnte der Nibelungensage zufolge Siegfried von Hagen von Tronje erstochen haben. Es sind nur zwei Plätze von vielen, um die sich mörderische Geschichten rangen. Welche mörderischen Tragödien mögen sich zu Zeiten der Römer am Odenwald-Limes entlang begeben haben. Auch gibt es viele Geschichten aus längst vergangenen Zeiten zu Hinrichtungen, den Mythen der Raunächte, Wilderern oder Räuber, die Reisenden nach dem Leben trachteten.

Ja, selbst im 20. Jhd. war der Odenwaldkreis Tatort gelöster und ungelöster Morde. Was treibt einen Mörder bzw. eine Mörderin dazu an? Hass, Liebe, Leidenschaft, die Mafia, ein gefälschtes Testament, Betrug und Geldgier. Die Reihe lässt sich beliebig fortsetzen.

Wir sind gespannt, mit welchen mörderischen Plätzen Sie Kontakt aufgenommen haben und freuen uns auf Ihre vielseitigen literarischen kriminellen Handlungen.

Den Ausschreibungsflyer des Krimi-Schreibwettbewerbs des Odenwaldkreises können Sie sich hier herunterladen: Ausschreibungsflyer Krimi-Schreibwettbewerb

 

 

 

 

 

 

LOGOs: EU Sozialfonds,Hessen und EU Investition in die Zukunft, EFS Für Menschen in Hessen