Verein Museumsstraße bietet an Pfingsten abwechslungsreiches Programm

Am Pfingstwochenende bieten die Mitglieder des Vereins Museumsstraße Odenwald-Bergstraße ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie. Anlass sind der Internationale Museumstag am Sonntag, 19. Mai, und der Deutsche Mühlentag am Montag, 20. Mai.

Sonntags öffnen folgende Museen ihre Türen für Besucherinnen und Besucher jeden Alters und bieten zum Teil auch besondere Aktivitäten an:

  • Das Schloss in Erbach hat von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Zu sehen sind die Sammlungen des Grafen Franz I. zu Erbach-Erbach und die Exponate des Deutschen Elfenbeinmuseums. Von 11:00 bis 16:00 Uhr können zudem unter fachlicher Anleitung aus den Rohlingen von Taguanüssen (pflanzlicher Elfenbeinersatz) selbst Schmuckstücke hergestellt werden, die dann von Kindern bemalt werden können. www.schloesser-hessen.de/de/schloss-erbach
  • Das Heimatmuseum Bad König ist von 10:30 bis 13:00 Uhr für Besucherinnen und Besucher zugänglich. Es werden Führung durch das Museum und die Sonderausstellung zum Polarforscher Carl Weyprecht angeboten sowie Kunstexponate von Heidi Hoffmann präsentiert.
    www.hgv-badkoenig.de.
  • Ebenfalls in Bad König öffnet „Tecmumas“ – das Technikmuseum im Kulturdenkmal „Hamburger Zigarrenfabrik“ von 12:00 bis 18:00 Uhr seine Pforten. Dort können verschiedene Geräte, Spielkonsolen und Heimcomputer aus vergangenen Zeiten ausprobiert werden.
    www.tecmumas.de.
  • Der Museumshof Gruberhof in Groß-Umstadt eröffnet an diesem Tag seine neue Abteilung, die Gerberei Emmerich. Der gesamte Komplex ist von 13:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.
    www.gruberhof-museum.de.
  • Im Langbein Museum Hirschhorn können Besucherinnen und Besucher von 17:00 bis 18:30 Uhr an den Erfahrungen des lange in Hirschhorn lebenden Autors Mark Twain teilzuhaben. Richard Köhler wird nicht nur aus dem Kapitel lesen, im dem Mark Twain seine Begegnung mit Carl Langbein beschreibt, sondern auch weitere Episoden, die überaus humorvoll die Eigenheiten der Deutschen beschreiben.
    www.museum-hirschhorn.de

Am Pfingstmontag veranstaltet der Hessische Landesverein zur Erhaltung und Nutzung von Mühlen gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung den Deutschen Mühlentag. Bundesweit öffnen mehr als 1.000 historische Mühlen ihre Türen. Im Odenwaldkreis sind drei Mühlen dabei:

  • „Kainsbacher Mühle“ in Michelstadt
    Einzel- und Gruppenführungen sowie Verkauf des Mühlenbrots
    Kontakt: Förderkreis Historisches Michelstadt e. V., Mühlenwart Thomas Glinzer; Telefon: 0171 5541553 oder E-Mail: foerderkreis@historisches-michelstadt.de
  • Alte Pumpe Rothenberg
    Der Verkehrs- und Verschönerungsverein Rothenberg bietet an diesem Tag Vorträge an. Kontakt: Telefon 06275 1027; E-Mail: pumpe@vvrothenberg.de
  • Historisches Wasserwerk Vielbrunn
    Mit Unterstützung von Rainer Ganster und Lothar Möhl werden von 10:00 bis 18:00 Uhr Einzel- und Sammelvorführungen mit sachkundiger Erläuterungen angeboten. Besucher können sich mit einem eigens für diesen Tag kreierten „Wasserwerk-Bier“ von Braumeister Ralf Daum (Michelstadt) erfrischen. Ebenfalls vor Ort ist an diesem Tag der Verein Museumsstraße Odenwald-Bergstraße e. V. mit einem Informationsstand. Kontakt: Telefon: 06062 70-217 bzw. E-Mail: kultur@odenwaldkreis.de

Informationen zu allen Museen, die am 19 Mai geöffnet haben, gibt es unter www.museumstag.de. Eine Liste mit allen Mühlen, die am 20. Mai zugänglich sind, gibt es unter www.deutsche-muehlen.de, die hessischen Mühlen sind zudem mit weiterführenden Informationen unter www.hessischermuehlenverein.de zu finden.

Ausflugsziele und Veranstaltungen für das ganze Jahr gibt es im Jahresprogramm 2024 des Vereins Museumsstraße Odenwald-Bergstraße, das online unter www.museumsstrasse.eu einzusehen ist. Es kann darüber hinaus aber auch bei der Geschäftsstelle des Vereins (Telefon 06062 70-217, E-Mail: kultur@odenwaldkreis.de) angefordert werden.